STATEMENTS

„Die University of Digital Science ist ein groß­artiges Projekt, das uns die Möglich­keit gibt, an der Gestaltung der digitalen Zukunft aktiv mit­zuwirken und die große gegen­wärtige digitale Wissens­lücke in Deutschland zu schließen.“
– Alexander Artopé (Founder & CEO smava, UDS Board of Trustees)
„Ich bin sehr begeistert von der UDS, weil der Bedarf an dieser neuen Art des Lehrens sehr groß ist und hier noch ein großer Mangel solcher Angebote besteht.“
– Adrian Wons (Direktor Competence Center Digital Entrepreneurship & Consulting)
„Die UDS soll Studierende zu befähigen, digitale Umgestaltungs­prozesse zu verstehen und als Berufstätige und Wissen­schaftler aktiv vorantreiben zu können. Dabei muss besonders viel Wert auf die Förderung logischen und struktur­ierten Denkens und Handelns unter Einsatz analytischer Methoden bis hin zur digitalen Kompetenz gelegt werden.“
– Prof. Dr. Mike Friedrichsen (Gründungspräsident)
„Die UDS hat die Chance als innovativer Inkubator, zusammen mit der Start-up-Szene, aber auch mit Corporates so viele Spin-off's wie möglich zu gründen und somit zur Nummer eins in diesem Bereich zu werden.“
– Christopher Hahn (Direktor Competence Center for Venture Capital, Law & Finance)
„Die UDS schließt die Lücke zwischen Forschungen auf Universitäts-Level und dem Bedarf der Industrie die aktuellsten Technologien anzuwenden. Mit unserer Universität haben wir eine gute Gelegenheit die Industrie mit den besten und aktuellsten Forschungs­ergebnissen zu versorgen.“
– Juan Bernabé Moreno (Direktor Competence Center for Data Analytics)
„Nach über 20 Jahren leitender Tätigkeit in einem großen Berufs­bildungszentrum ist es für mich eine spannende Heraus­forderung, die organi­satorische Basis und admini­strativen Strukturen einer Universität den digitalen Möglichkeiten und Erfordernissen anzupassen. Die neuen digitalen Kompetenzen eröffnen gleichzeitig die Gelegenheit, die didaktischen Konzepte zu verändern und für eine Institution wie die UDS maßgebliche Impulse und innovative Ansätze zu entwickeln und umzusetzen.“
– Wulf Wersig (Kanzler)
„Unser Konzept nennt sich „Akademie zu Industrie“, es gibt also einen unmittelbaren Transfer von den erworbenen wissenschaftlichen Erkenntnissen direkt in die Organisationen.“
– Frank Pörschmann (Direktor Competence Center Data Analytics & Artificial Intelligence)
„Die University of Digital Science ist deshalb so wichtig, weil hier bestehende Themen mit Zukunftsthemen in Forschungsschwerpunkten praktisch relevant verbunden werden. Das ist sehr spannend, weil Zukunft heisst, dass man digitale Geschäftsprozeße unter dem gegebenen Zeitdruck sehr schnell vermarkten muss.“
– Dr. René Beckert (Direktor Competence Center Future & Innovation)
„Mit dieser neuen Idee der Forschung und des Lehrens, gibt Dir die UDS die Chance nicht nur jetzt schon Teil der Zukunft zu sein, sondern sie auch mit zu gestalten.“
– Prof. Michael Rotert (Hochschulrat)
„Wir brauchen eine neue Universität mit einer neuen Methode, einem frischen Denkansatz - und sollten veraltete Strukturen hinter uns lassen. Dieses Neudenken findet am besten auf einem noch unbeschriebenen Blatt statt.“
– Dr. Rainer Lenz (Board of Trustees)
„Digital­kompetenz ist mehr als nur Medien- und Anwendungs­kompetenz. Zweifellos wird sie zukünftig zentraler Baustein unseres wirt­schaftlichen Wachstums sein und über Innovations­kraft und Wettbewerbs­fähigkeit im weltweiten Vergleich entscheiden. Wir brauchen daher in Deutschland neben einer leistungs­fähigen digitalen Infrastruktur vor allem konsequent auf die digitalisierte Wirtschafts- und Arbeitswelt ausgerichtete Bildungs­angebote, wie sie die University of Digital Science anbietet.“
– Dr. Hans-Peter Friedrich (Hochschulrat)
„Das, was wir gerade mit dem Eintauchen in die Quanten­welt und in den Cyber Space erleben, ist ein wirklich neues, großes Abenteuer der Menschheit, es wird fundamental viel verändern und aus meiner Sicht fundamental viel verbessern. Die UDS ist aus meiner Sicht ein Inkubator für Entdecker, die sich aufmachen die digitale Welt und Neuland zu entdecken. Wir von der UDS versorgen diese Entdecker mit dem nötigen Rüstzeug.“
– Thomas Oehring (Vorsitzender Board of Trustees)
„Die UDS ist eine Universität, die zu einem extrem spannenden Thema gegründet wird. Wo Spezialisten von ganz unter­schiedlichen Disziplinen, die einen Beitrag dazu leisten können, zusammen­kommen und ich davon ausgehe, dass ungeheuer interessante Synergien entstehen werden.“
– Elke van der Meer (Direktorin Competence Center for Embedded Communication & Emotion)
„Digital Science ist sowohl Philosophie über die Durch­dringung, Vernetzung und den Vorrang digitaler Medien und ihrer intelligenten Knoten in der menschlichen Gesellschaft – als auch die Generierung des notwendigen Wissens über ihre technischen Entwicklungs­parameter, Schritte und Möglichkeiten.“
– Prof. Dr. Mike Friedrichsen (Gründungspräsident)
„Es ist sehr wichtig, dass wir eine Universität wie die UDS hier in Berlin haben, da sie uns hilft ein besseres Ökosystem zu erschaffen und Talente von überall auf der Welt anzuziehen und mit ihnen eine tolle Gemeinschaft und großartige Unternehmen aufzubauen.“
– Alexander Franke (Board of Trustees)
„Mich treibt an die UDS zu unterstützen, weil die Menschen sich auf ständige Veränderungen vorbereiten müssen.  Ich sehe nicht viele adäquate Angebote, die den Menschen, die in diese Prozesse aktiv involviert sind, die richtigen Instrumente an die Hand zu geben.“
– Elmar Hoff (Board of Trustees)
„Neue Entwicklungen brauchen neue Ideen und Konzepte des Lernan­satzes und der Fähigkeit zukünftige Chancen zu erkennen – die UDS bietet Dir die Chance, Teil dieser Zukunft zu sein.“
– Prof. Michael Rotert (Hochschulrat)
„Ich würde gerne der erste Student dieser Universität sein, denn sogar als Dozent hat man die Chance so viel großartiges Neues zu lernen von seinen Kollegen. Das ist auch wirklich ein großer Anreiz, sich dieser Universität anzuschließen.“
– Dr. Wolf Siegert (Board of Trustees)
„Es gibt einen dringenden Bedarf, die Fähigkeiten und das Wissen in Bezug auf die Digitalisierung zu verbessern. Und zwar in der gesamten Gesellschaft.“
– Dr. Klaus Radermacher (Board of Trustees)
„Es ist Aufgabe der Universität, die Besonder­heiten von Menschen zu berück­sichtigen und ihre Begabungen und Fähigkeiten optimal auszuschöpfen, unabhängig von Bildungs­hintergrund, Geschlecht, sozialer oder ethnischer Herkunft.“
– Prof. Dr. Mike Friedrichsen (Gründungspräsident)
„Die Frage, die sich stellt, ist doch warum haben wir bisher noch keine Digital-Universität?“
– Dr. Axel Freiherr von dem Bussche (Board of Trustees)
„Die Chancen der Digitalisierung frühzeitig durch ein entsprechend gefächertes Lehr­angebot zu erkennen, das bietet die UDS – von der Technik bis zu Kunst und Kultur und natürlich in enger Zusammen­arbeit mit Industrie und anderen Teilnehmern der digitalen Entwicklung.“
– Prof. Michael Rotert (Hochschulrat)
„Gerade die University of Digital Science verspricht mit den Ansätzen, mit den Leuten, die sich da zusammengefunden haben, einen Ansatz, der in der digitalen Welt für mich noch nicht da war. Die UDS ist ein Ort, wo mehrere Fragen gleichzeitig, kritisch und ganzheitlich beantwortet werden, nicht nur einzelne Aspekte der Digitalisierung, sondern auch der kulturelle Aspekt. Da ist für mich die UDS die einzige Universität die so etwas tut.“
– Dr. Marcus Doering (Board of Trustees)
„Das Ziel ist es ein beeindruckendes Gebäude zu erschaffen, welches zum Mittelpunkt für Kreativität wird und in welchem alle gerne zusammen kommen, sich zusammen setzen, diskutieren und dabei die unterschiedlichen Technologien verwenden.“
– Dr. Alexander Rieck (Board of Trustees)
„Der Kern von Digital Science ist der digitale Raum als technisches, soziales, wirt­schaftliches und politisches Medium.“
– Prof. Dr. Mike Friedrichsen (Gründungspräsident)
Logo der Digital Science Stiftung
Become a
supporter